Schlagwort-Archive: Sehnsucht

valentienstag

schüttel einen kübel rosen
über den liebhabetag
bade in dem bunten tosen
das dir lauter liebe gab

pocht es hinter meinen rippen
thronst du auf vergißmeinnicht
heute stülpe ich die lippen
in dein valentinsgesicht

alle winde aus lavendel
alle wolken aus hawaii
götterfunken streichen händel
und ich drücke dich für zwei

oder:jazz

schütten einen küben rösen
über am wacholdertag
bad in bunten blütenwesen
liebe meint was sie dir gab

macht es herzchen pochen wippen
thront es in vergißmeinnicht
stülpe pudelrote lippen
in ein liebhabegesicht

wehen winde durch lavendel
wollen wolken nach hawaii
streicheln götterfunken händel
drücken wir uns beide zwei

© all rights reserved. Mark Max Henckel

auf meinem roten teppich

auf meinem roten teppich
da steht ein kanapee
die flecken sind vom rettich
und einer kanne tee

sein samt ist überzogen
mit einem film aus speck
mit krümmeln ungelogen
und unbekanntem dreck

auf meinem roten teppich
da steht ein chaiselongue
es ist beinah zu eckig
und riecht nach bratenfond

da sind aber noch andere
kleckse definiert
ja es gibt noch spannendere
versehentlich passiert

auf meinem roten teppich
da steht ein Möbelstück
es ist mir fast zu dreckig
für heimeliges Glück

so räkel ich mich nackig
auf flauschigem belag
und warte auf den knackig
popo den ich … mag

© all rights reserved. Mark Max Henckel

unglücklich

unglücklich will ich mich verlieben
an sehnsucht erkranken im knie
in meinem hintern
soll eis überwintern
drum liebe mich – schwöre es – nie

verschmachtend will ich es erleiden
das finstere schicksal der welt
sie werden es sehen
und niemals verstehen
drum liebe mich nicht mal für geld

schmerzen die will ich krakeelen
als opfer posaunen im graus
es soll mich versengen
wie pech an mir hängen
drum liebe mich niemals nach haus

verwundet doch tapferer geste
bestehet mein herz ganz aus gold
mein unglück das wäre
die rettende Fähre
drum sei meiner liebe abhold

unglücklich will ich mich verlieben
in wärmender melancholie
so kann ich mich fühlen
im innersten wühlen
drum liebe mich – schwöre es – nie

© all rights reserved. Mark Max Henckel

pfirsichmond

ich hol den roten pfirsichmond
vom himmel in den keller
ich schlag ein wenig fester dann
und auch ein wenig schneller

ich richte deine kleine gier
dein zeter
deinen stolz
ich zähle noch einmal bis vier
mit diesem hellen holz

ich färbe dich
ich gebe dir
du darfst mir das gleich danken
denn offenbar entfernen sich
die schmutzigen gedanken

wie weich du bist
wie wunderbar
so ehrlich hingesunken
das ist der lohn für all die müh
von sinnen sanft und trunken

© all rights reserved. Mark Max Henckel

bauschtanz

bin isch urlaub
mach isch biege
geh isch fliege in türkei

macht familie
misch abhole
önkel is von pülisei

geh isch sitze
in die teehaus
mach isch rede mit kolleg

mach isch kette
von mohamed
immer drehe und beweg

dann isch fahre
sü die wasser
mach isch ganze weg mit büs

über deutsche
mach isch steige
in die schöne bösbörüs

hab isch tante
hat sie döner
macht misch alles auf die hand

sag isch zü ihr
mit die auge
hab isch solsche nisch gekannt

dann isch mache
drücke oma
muss isch leider schon sürück

sagt mir oma
mit die arme
dass sie mache wünsche glück

© all rights reserved. Mark Max Henckel

kuscheln

schmuse mich ins lala-land
welze mich danieder
küsse mich von geisterhand
streife meine glieder

schiebe mich ins federheu
wolle mich bedrücken
knete alles wieder neu
kratze meinen rücken

schenke aus dem grinsemund
glänze aus den augen
streiche meinen popo rund
erleuchte mich mit saugen

bedecke mich doch ganz mit dir
bezüngel örchenmuschel
tätschel hätschel und palpier
massiere und bekuschel

© all rights reserved. Mark Max Henckel

vollromanzen

so eine kleine feine maus
die würde mir gut stehen
ich nähm sie mit zu mir nach haus
und würde mit ihr gehen

doch ginge ich nicht nur mit ihr
ich tät auch mit ihr tanzen
zu einem stückchen vom klavier
würd ich sie vollromanzen

ich läg sie schräg in meiner balz
und hielte sie im arme
ich küsste sie von kopf bis hals
und fummelte am farne

ich kniete nach dem abendtee
vor ihren langen beinen
und ließe sie durch teelichte
gleich tausendfach bescheinen

sie wäre eine klasse frau
und trüge stiefletten
zu netzstrümpfen in dunkelblau
und dampfte zigaretten

wir würden zur verrichtung schreiten
und uns sanft entrüsten
ich würd an ihr hinuntergleiten
spielend mit den brüsten

sie machte ach und gäbe schnauf
und wollte mehr bekommen
ihr herz ging langsam für mich auf
sie sähe nur verschwommen

sie liebte mich in ewigkeit
das wollt ich gern erreichen
und nimmer gäb es herzeleid
wir zwei wärn eines gleichen

© all rights reserved. Mark Max Henckel

schatzsuche

hol dir den schatz aus dem boden
lock ihn aus himmeln herbei
wünsche mit allen methoden
und sprich zaubereien dabei

lasse die sterne ins zimmer
flute mit lachen den raum
glänze im silbernen schimmer
und ahne das glück in dir kaum

winke die spatzen vom giebel
spende dem geiger ein ohr
entschichte die schalen der zwiebel
und tret aus dem schatten hervor

hole den wind aus den kronen
schöpfe den mut aus dem meer
glaube es könnte sich lohnen
und schwing deinen arsch zu mir her

© all rights reserved. Mark Max Henckel