Kategorien
Lyrik

hindukusch

oh du süße aldi
aldi-kassiererin
ich stehe vor dem einkauf
und bin vor liebe hin

ich drängele zur schlange vor
und leuchte dabei rot
dann scanst du meine zwiebeln ein
und ich sterbe den tod

die blumen vor dem laufband
sind eigentlich für dich
mir fehlt noch magarine
ich trau mich einfach nich

in aldi bist du wunderbar
ich gebe all mein geld
und mittwoch komm ich wieder her
und kaufe uns ein zelt

du hast mein herzen himmelwärts
am kühlregal erwärmt
doch ich fühl mich so unbekannt
und irgendwie verhärmt

morgen eine neue Chance
vielleicht auch donnerstag
so gegen 19/30
da kauf ich noch mal quark

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

hä?

spöll mit mir in müllenkin
hatmi annde feude
kellingsee in broitgeläut
spellen an di leude

sticken täht
wie do de gnanz
tollen wie de höner
tap ni trapse wenne pu
doide hatle öner

koil do hi winee akzu
pöllen gni emfemske
dros di lah a nudidu
este lack nidenske

strollenlön i turdelaut
becke walle knasta
möcker her je durdemaud
frecken schön di asta

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

november nach dezember

steht das grau über den bergen
blickt nach süden über eis
knirschen wege unter zwergen
alle schwalben sind verreist

wenn den ästen in den winden
alles haar zu boden stiebt
ist es zeit den hort zu finden
der bewärmte plätzchen gibt

erstorben scheint jegliches blühen
stille steht im dunkeln kalt
novemberliches herbstbemühen
schüttert jeden grünen wald

doch ich freue freue freue
ja ich freue mich auf märz

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

irre nie

unumwunden geb ich zu
dass ich mich niemals irrte
und täusche schlicht darüber weg
dass ich sie doch verwirrte

ich log vielleicht wenns hochkommt nie
und meinte es auch böse
ich habe es kaputt gemacht
gerecht geschnappt getöse

im leben lag ich niemals falsch
du hast nicht missverstanden
zurück nehme ich nur mein geld
mit zinsen und girlanden

ich gebe klein nun auch nicht bei
nichts will ich mir abschminken
felsenfest steh ich im wort
um gegenan zustinken

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

große brüste

kummerspeck
jogg ich weg
zwiebelbrot
turn ich tot
ringe munter
kilo runter
schwimmerknie
frisst kalorie
mit inlineskate
ans pogerät
schwabbelarsch
weicht powermarsch
fettansatz
macht muskel platz
durch marathon
ins pantheon
der schlanken
aber kranken

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

kickfick

konkubine
kühn kontaktet
kommet käfer
kennet kiel

klasse konsens
könnte klappen
krosses kücken
komisch kühl

kein kotau
kurz klare kiste
katerstimmung
keineswegs

kulant kulinarisch
kümmern
klopfe kotlett
kriegste keks

kiebig kitzeln
klappernd kabbeln
kicheriger
kochgenuss

katze kosen
kamin kuscheln
kribbeliger
knuuutschekuss

kundtat kindchen
krabbel koje
konkurrenzlos
kurz kommod

kuckuck kleines
knuffe kissen
kordel knöpfe
krempel knot

knalle kratze
krächze klotze
knete knolle
kräh kapeister

kruzitürken
krall Kondome
kunilingus
knospe kleister

knautsch krakeele
kunde knusper
krümme kimme
klemme knie

kleckse klackse
konfitüre
kicke
kilokalorie

klagelose
klitschenässe
knatteriges
komitee

kasper küche
krug kredeneze
kanne köstlich
kräutertee?

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

durchwachsen

ich habe X eiern den kopf eingeschlagen
hab kohle verpulvert und zinsen ertragen

hab haare gelassen und sie mir gerauft
und billigen plunder wie gold eingekauft

was hab ich für herrliche braten gerochen
und mir von so manchem mehr soße versprochen

ich brach durch die wälder hab pilze getreten
den herrgott zitiert und hier runter gebeten

aus mücken hab ich elefanten gebastelt
und ganz alten käse na mahlzeit geraspelt

ich hab nix getan doch so vieles gemacht
und selbst auf der hut hat es mächtig gekracht

hab türen verrammelt verschroben vermummelt
an fimmeln gefummelt mich selber beschummelt

ich habe und wurde natürlich verletzt
doch lebe im hier und ich wohne im jetzt

und auf meiner insel in all ihren düften
ließ ich mir verzaubert die seele belüften

ich wurde verlassen und bin auch gegangen
und habe geendet um neu anzufangen

ja unter dem strich war es richtiges leben
es wurde genommen und es wurde gegeben

durch schmerzen gewachsen durch tunnel erhellt
bin bei mir geblieben und liebe die welt

rabimmel rabammel rabumm
das durchwachsene jahr ist nun um

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

das neue ja(hr)

ich blicke vor
ins neues jahr
und siehe
es wird wunderbar

ich werd schöner
werde lachen
ersteche fröhlich
böse drachen

ich werd siegen
werd es wollen
graben nach den
wunderknollen

es wird dichten
es wird schmerzen
es wird drücken
es wird herzen

ich werd leben
alle lieben
eine ruhige
kugel schieben

ich werd frühling
werde springen
und den ozean
besingen

ich werds tun
und werde lassen
arbeiten
und zeit verprassen

ich werd glücklich
ich mit mir
und bin es schon
fehlt nur mit dir

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

zauberhauch

ich lasse schnee
stille zerstäuben
lasse wind um meinen kopf
und in mein haar

ich lasse sonne
auf die hände
um die augen vor dir scheinen
lalala

die paar gedanken
sind wie fliegen
an der scheibe in dem licht
hinter dem wein

nur ein hauch
von einem kuss
in diesem blick aus warmen zauber
will ich sein

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

sauber mache aber naschi

sauber mache aber naschi
wiener putze wischi waschi
wringe tränke lüfte glitsche
gieße pflege topfe pitsche
sauge staube knete bette
renne fliege krieche rette
fege hauche beutel packe
buffe knautsche mecker kacke
öle reibe beiz funiere
finger bohre schneid poliere
drücke quetsche schiebe liste
hänge schließe suche miste
drehe schraube fette spitzel
schäle raspel klopfe schnitzel
sitze pause gähne rauche
denke fürchte jahre brauche

© all rights reserved. Mark Max Henckel