Kategorien
Lyrik

das neue ja(hr)

ich blicke vor
ins neues jahr
und siehe
es wird wunderbar

ich werd schöner
werde lachen
ersteche fröhlich
böse drachen

ich werd siegen
werd es wollen
graben nach den
wunderknollen

es wird dichten
es wird schmerzen
es wird drücken
es wird herzen

ich werd leben
alle lieben
eine ruhige
kugel schieben

ich werd frühling
werde springen
und den ozean
besingen

ich werds tun
und werde lassen
arbeiten
und zeit verprassen

ich werd glücklich
ich mit mir
und bin es schon
fehlt nur mit dir

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

sauber mache aber naschi

sauber mache aber naschi
wiener putze wischi waschi
wringe tränke lüfte glitsche
gieße pflege topfe pitsche
sauge staube knete bette
renne fliege krieche rette
fege hauche beutel packe
buffe knautsche mecker kacke
öle reibe beiz funiere
finger bohre schneid poliere
drücke quetsche schiebe liste
hänge schließe suche miste
drehe schraube fette spitzel
schäle raspel klopfe schnitzel
sitze pause gähne rauche
denke fürchte jahre brauche

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

weddergedicht

gräulich dräut am horizont
die zukunft einer wolkenfront
grimmig grollt in unser ohr
die handwerkskunst des gottes thor

da zuckt entfernt elektrik auf
man drückt den knirps an seinem knauf
nimmt seine beine in die hand
und rettet sich zum unterstand

dann wieder scheint es nachzugeben
meinstenteils fällts eh daneben
glücklich aber die frisur
sie bleibt erhalten bis neun uhr

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
Lyrik

massier dir

ich knet dir durch
um deine haut
und öle sanft

ich streich umher
von überall
es dich entkrampft

es dämmert still
und duftet leis
du döst hinfort

im liegen warm
der hände strich
es fehlt kein wort

die dauer wächst
zu einem fest
der nähe tief

körper spricht
berührung durch
dem intensiv

ein kuss im haar
du atmest ihn
handwollen hier

bedecke dich
mit meiner selbst
und massier dir

© all rights reserved. Mark Max Henckel

Kategorien
News

Poetistan – Land der Lieder

Hier erscheinen demnächst Berichte, Bilder und Lyrik aus Poetistan. Ein Land, das es einfach geben muss. Wenn Du mitmachen möchtest, dann melde dich schnell bei uns. Wir wollen kein Ponyhof und kein Heideidei, sondern Kreativität. Das ist nicht zu viel verlangt für ein Land, in dem Lieder wachsen.